Baklava

Baklava frisch aus dem Ofen

Frisch und mit einem herrlich nussigem Geschmack.
Wieder waren wir zu unserer Familie eingeladen. Ich bringe oft was gebackenes mit. Diesmal wollte ich nicht wieder einen Kuchen backen sonder was süßes und was auch noch schnell vorzubereiten ist. Meine Schwägerin mag Baklava, irgendwie sind wir auf dieses Thema gekommen. Da dachte ich mir o.k., ich versuche mal welche selber zu machen.
Ein wenig unsicher war ich schon, aber zum Schluss ist es doch gut geworden. Geschmeckt hat es 🙂

Zutaten:
Grundlage:

  • 250g Fertigen Yufkateig (ca. 30x30cm)
  • 180g Butter

Füllung:

  • 80g Wahlnüsse gemahlen
  • 80g Haselnüssse gemahlen
  • 80g Mandeln gemahlen
  • 150g Puderzucker
  • 1TL Kardamom gemahlen

Sirup:

  • 150g Zucker
  • 150g Wasser
  • ½ TL Kardamom gemahlen
  • 1EL Zitronensaft
  • ½ EL Rosenwaser

Zubereitungsschritte:

  1. Die Zutaten für die Füllung einfach alle in einer Schüssel zusammenmischen.
  2. Für den Teig die Butter in einem Topf schmelzen lassen.
  3. Eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.
  4. Den Yufkateig für die Auflaufform zuschneiden. 10 Blätter Yufkateig ergeben ungefähr 16 Lagen.
  5. 4 Lagen nacheinander in die Auflaufform legen und jede dieser Lagen mit etwas Butter einpinseln.
  6. Ca. 1/3 der Nussmasse auf der jetzt obersten Lage verteilen.
  7. Das Auflegen der Lagen mit Butter eingestrichen und das Verteilen der Nussmasse nach jeweils 4 Lagen so oft wiederholen bis keine Lagen und keine Nussmasse mehr übrig sind. Auf der obersten Schicht sollte am Ende keine Nussmasse liegen.
  8. Den Teig in Dreiecke zuschneiden, wie auf dem Bild oben zu sehen ist.
  9. Die oberste Schicht jetzt mit etwas Butter bestreichen und bei 180 Grad ca. 35-40 Minuten backen.
  10. Für den Sirup den Zucker mit Wasser in einen Topf 7 Min. kochen lassen.
  11. Das Rosenwasser, den Zitronensaft und Kardamom dazugeben und einrühren und weitere 2 Minuten kochen lassen.
  12. Fertige Baklava aus dem Ofen nehmen und mit dem Sirup begießen. Dann 3-4 Stunden durchziehen lassen.

Guten Appetit!

Tipps: Wer mag kann das Ganze am Ende auch mit Pistazien dekorieren. Ich habe den Baklava über Nacht durchziehen lassen.

LG Olga

Schreibe einen Kommentar