Erdbeertorte mit selbst gemachtem Boden und frischen Erdbeeren

Erdbeertorte und rechts daneben eine Tasse Kaffee

Endlich ist wieder Erdbeere Saison.
Für mich und meinem Mann ist ein ganzer Kuchen eigentlich viel zu viel. So was gibt es bei uns also nur wenn wir Besuch bekommen, oder wie in diesem Fall zum Grillen eingeladen wurden und natürlich nicht mit leeren Händen kommen wollen.
Dieser Kuchen ist nicht sehr aufwendig und geht eigentlich relativ schnell.

Zutaten für den Boden:

  • 100g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 EL Milch
  • 175 g Mehl

Zutaten für den Belag:

  • 1 Päckchen Quarkfein Erdbeere
  • 200g kalte Schlagsahne
  • 250g Magerquark
  • 750g Erdbeeren

Zutaten für den Tortenguss:

  • 2 Päckchen roten Tortenguss
  • 6 EL Zucker
  • 500g Wasser

Obstboden:
Zubereitungsschritte:

  1. Alle Zutaten für den Rührteig gut verrühren und in eine vorher gefettete Springform füllen.
  2. Backofen vorheizen: Ober-Unterhitze bei 180 Grad
  3. Anschließend ca. 20-25 Minuten auf einem Rost in den Backofen schieben.

Wenn der Boden fertig ist und abgekühlt ist, können wir die Torte fertigmachen.
Zubereitungsschritte:

  1. Quarkfein mit Sahne (nicht mit Milch) gut verrühren.
  2. Quark hinzufügen und kurz verrühren.
  3. Die Creme auf den abgekühlten Boden glatt streichen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Danach die Erdbeeren halbieren und dachziegelartig im Kreis auf der Creme verteilen.
  5. Die Zutaten für den Tortenguss in den Topf geben (eigentlich wie auf der Packung beschrieben), verrühren und aufkochen lassen. Den fertigen Guss über die Erdbeeren geben und abkühlen lassen.

Tipps: Wenn Ihr die Erdbeertorte über Nacht im Kühlschrank stehen lasst, wird dieser dadurch sehr saftig und frisch. Wenn es schnell gehen soll, kann man natürlich auch einen fertigen Obstboden nehmen.

LG Olga

Schreibe einen Kommentar